Bitte Platz nehmen!

Mit Staunen und Anerkennung verfolge ich auf Ilkas Blog die Serie „Stühle“. Ilka begegnet auf Spaziergängen und Reisen an jeder Ecke ausgesetzten Stühlen. Es muss sich um ein brandenburgisches Phänomen handeln, oder gar eins aus der Potsdamer Gegend. So angespannt ich Ausschau halte, hier in Norditalien stolperte ich bislang über kein herrenloses Sitzmöbel in freier Wildbahn. Ich musste im vergangenen Sommer bis nach Montepulciano reisen, um endlich eins zu erwischen. Da stand er, der kleine bastbezogene Stuhl, wohlwollend positioniert am Rande eines gut besuchten Parkplatzes und gleichzeitig am Ende des vermutlich mühseligen Aufstieges zu der auf einer Anhöhe gelegenen Touristenhochburg. Bleibt offen, ob die Einladung, hier Platz zu nehmen, an die verschwitzten Wanderer gerichtet war oder doch an gestresste Autotouristen auf der Suche nach einer Parkmöglichkeit. Bei nahe vierzig Grad in der Sonne im Auto zu sitzen, um auf einen freiwerdenden Platz zu warten, kann schnell lebensgefährlich werden. Besser, man steigt aus, lässt sich ein laues Lüftchen um die Nase wehen und wartet auf dem bereitstehenden Stuhl. Da wir zu viert unterwegs waren und um den einen Platz gestritten hätten, gaben wir nach kurzer Zeit auf und gingen anderswo auf die Suche. Fragt nicht, wie und nach wie langer Zeit, aber wir fanden einen Parkplatz. Nicht direkt am Tor zum historischen Ortskern wie der Kollege aus Deutschland, dessen staubige Karre mir vollkommen unbeabsichtigt vor die Linse kam. Dafür erkannte man bei unserem Wagen noch die Lackfarbe. Das ist in der Toskana im trockenen Hochsommer aber eher nebensächlich. Was zählt, ist die schöne Aussicht. Ob nun vom Stuhl, aus dem Auto, oder, endlich am Ziel angelangt, von der Aussichtsplattform.

Veröffentlicht von Anke

La Deutsche Vita in Bella Italia auf meinem Blog tuttopaletti.com. Geboren in der DDR, lebte ich zunächst im wiedervereinigten Deutschland und habe in Norditalien meine Heimat gefunden. Ein Leben zwischen den Welten und Kulturen, schreibend, lesend, neugierig und immer auf der Suche nach neuen spannenden Geschichten.

20 Kommentare zu „Bitte Platz nehmen!

    1. Stimmt, daran dachte ich auch, an einen selbsternannten „Parkplatzwächter“. War aber keiner zu sehen, und eigentlich war der Parkplatz auch gar nicht so groß, dass es solcher Dienste bedurft hätte.

      Gefällt 1 Person

  1. Egal wo, egal ob mit oder ohne Stuhl: Die Aussicht ist herrlich! Wie recht du hast, liebe Anke! 🤩 Ich hoffe, ihr habt auch einen netten Platz zum Speisen gefunden, möglichst mit Stühlen, aber ich bin zuversichtlich, dass das in Italien kein großes Problem war. 😉 🍝

    Gefällt 1 Person

  2. Was für ein schönes Phänomen! Ich habe mich gerade auf Ilkas Blog weitergeklickt und gesehen, dass sie in Schweden ganz viele Stühle gefunden hat. Das ist mir hier noch nie bewusst aufgefallen, ich werde ab jetzt die Augen offen halten!

    Gefällt 1 Person

  3. Stimmt, jetzt, wo du es sagst, mir sind in Berlin auch schon häufig bei meinem Spaziergängen durch die zahlreichen grünen Oasen herrenlose Sitzgelegenheiten begegnet. Meist waren es zwar alte Camping- oder Stapelstühle aus Plastik, die einfach lieblos in die Wildnis geworfen wurden, aber die fast alle noch funktionstüchtig waren. Eigenartig… 🙂 Das scheint also ansteckend zu sein…

    Gefällt 1 Person

  4. Beim Thema Stuhl muss ich an eine Geschichte denken, die ich vor langer Zeit auf einer Kurzreise nach Paris erlebt habe. Unter anderem waren meine beste Freundin und ihre Mutter dabei und meine Mutter und ich. Ich glaube, wir Mädels waren dreizehn oder vierzehn Jahre alt. Uns begegnete ein Mann, der einen Stuhl mit sich herumtrug, was irgendwie seltsam aussah (vielleicht war es so ein herrenloser, den er sich mitgenommen hatte). Ich kommentierte diese Szene mit den Worten: „Heute habe ich meinem Stuhl Paris gezeigt.“ Die Mutter meiner besten Freundin lacht noch heute gern darüber.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: